Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums bietet neben dem Gewinn persönlicher Erfahrungen, auch die Möglichkeit, sich wissenschaftlich weiterzubilden und neue Wege, Methoden, Kolleg_innen und Themen kennenzulernen, und stellt demnach eine enorme persönliche und fachliche Bereicherung dar. Die Wahl, einen Auslandsaufenthalt anzutreten, hängt jedoch oft stark von den Finanzierungsmöglichkeiten eines solchen ab. 

Innerhalb des PELP Masters gibt es verschiedene Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren und zu finanzieren.

  1. Ruhr-Universität-Bochum im Rahmen des Double Degree: Im Rahmen des Double Degrees ist ein Auslandsaufenthalt von mindestens einem Semester an der Ruhr Universität Bochum vorgesehen. Der Aufenthalt in Bochum wird über das Erasmus Programm finanziert. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.
  2. Erasmus+/Erasmus+ International: Wie bei anderen Studien kann man sich auch im Rahmen des PELP Master über das Erasmus+ Programm einen Auslandsaufenthalt finanzieren. Dieser kann innerhalb des regulären Erasmus+ Programms an verschiedenen Partneruniversitäten innerhalb Europas unternommen werden, oder über das Erasmus+ International Programm an Universitäten außerhalb Europas. Grundsätzliche Informationen dazu findet ihr auf der Website des Büros für internationale Beziehungen. Der Erasmus Koordinator für das Institut für Philosophie und somit euer Ansprechpartner ist Thomas Pölzler.
  3. European Liberal Arts Network (ELAN): Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des European Liberal Arts Network (ELAN) Programms zu unternehmen.Studierende können im Rahmen ihrer Teilnahme am ELAN-Programm mit hochqualifizierten Forscher_innen im europäischen Ausland zusammenarbeiten, Auslandserfahrung sammeln, ein individuelles Studienprojekt verfolgen, das auch eine interdisziplinäre und interinstitutionelle Abschlussarbeit vorbereiten kann, sowie ein Zertifikat erwerben, das ihren Studienerfolg in einem Netzwerk renommierter europäischer Hochschulen belegt. Finanziert wird der Aufenthalt über das Erasmus+ Programm. Nähere Infos zum ELAN Programm an der Uni Graz findet ihr hier. Die ELAN Koordinator_innen und somit eure Ansprechpartner_innen sind Pranay Sanklecha und Kanita Kovacevic.
  4. Andere Möglichkeiten: Es gibt auch noch viele weitere Möglichkeiten sich einen Auslandsaufenthalt finanzieren zu lassen und an renommierten Universitäten oder Bildungseinrichtungen Erfahrungen zu sammeln. Auch Praktikas oder Forschungsaufenthalte können über verschiedene Stipendien, Stiftungen usw. gefördert werden. Alle relevanten Infos dazu findet ihr wiederum auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen

Studienkoordination

Univ.Prof. Dr.

Lukas Meyer

Studienkoordinator
Ass.Prof. Dr.

Pranay Sanklecha

Stellv. Studienkoordinator

Kontakt

Projektmanagement / Erste Ansprechperson
Attemsgasse 25/II 8010 Graz
Mag. Kanita Kovacevic Telefon:+43 (0)316 380 - 2299
Fax:+43 (0)316 380 - 9705

Bitte um Terminvereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.